Projekt Yallah Deutschland

Der Grundgedanke ist simpel: Es gibt sehr viele neue Menschen in Deutschland, die Informationen brauchen. Und auch die, die schon länger hier sind, wollen mehr über ihre neuen Nachbaren wissen. Yallah Deutschland ist eine zweisprachige Videoserie für junge Menschen, die sich für Themen rund um Flüchtlinge interessieren, und für junge Flüchtlinge, die sich für ihre neue Heimat interessieren. In den Videos werden Fragen von Flüchtlingen über Deutschland und umgekehrt beantwortet werden.

Steiniger Weg zum Studienplatz für Flüchtlinge

80 Bewerbungen und 500 Euro: Deemah Taizari erzählt vom steinigen Weg einen Studienplatz als Flüchtling zu ergattern

Komisches Deutschland

Vier Flüchtlinge sind mit Wegwerfkameras durch Berlin gezogen und haben fotografiert was ihnen merkwürdig vorkommt. Das Ergebnis ist ziemlich überraschend.

Ich bin Deutsch/ ein Flüchtling, aber ich bin nicht…


Bier, vegetarisch essen, Bürokratie und Ninjas: wir haben Geflüchtete und Deutsche aus der Mehrheitsgesellschaft gefragt, wer sie (nicht) sind. Wer bist du (nicht)?

Was Flüchtlinge zur Gewalt in Köln sagen…


Mehr zur Entstehungsgeschichte kannst du hier lesen.

Unser Ziel

…ist es Informationen zugänglich zu machen, unser Publikum zu inspirieren und Kommunikation anzuregen. Unsere Arbeit baut auf die gemeinsamen Werte Gleichheit, Ehrlichkeit und Offenheit auf. Wir wollen die zwei sehr unterschiedlichen Zielgruppen zusammenbringen und zum Dialog anregen. Frontal wollen wir auf Clichées, Stereotypen und Vorurteilen draufhalten und diese fragend zum Thema machen.

Wir sind

…aus Deutschland, Syrien, Österreich und Tunesien.

Wir sind Zuhausegebliebene, Wirtschaftsflüchtlinge, Binnenmigranten, Flüchtlinge und Einwanderer.

Das ist Yallah: