Projekt Signal & Rauschen

Wahlumfragen verändern Politik, aber wem nützen sie? Bei Signal & Rauschen prüfen wir Prognosen, berechnen neue Modelle und beschreiben das Business dahinter.

“Beim Brexit lagen alle falsch!”

“Die miesen Wahlumfragen waren bei Trump ja wohl TOTAL daneben!”

Zwei übliche Meinungen über Wahlforschung – und beide sind nicht ganz richtig, aber auch nicht ganz falsch. Angefixt von der Berichterstattung im US-Präsidentschaftswahlkampf 2016, haben Christian Fahrenbach und ich uns vorgenommen, journalistisch mehr aus Wahlumfragen herauszuholen.

Christian hat die letzten drei US-Wahlen in den Vereinigten Staaten begleitet und lebt seit 2014 in New York. Ich habe dort Journalismus studiert. Beide haben wir 2012 erlebt, wie große US-Analyseseiten à la fivethirtyeight.com und realclearpolitics.com wichtiger Bestandteil der Berichterstattung geworden sind. Damals und im Wahlkampf 2016 fiel uns auf, wie solche Angebote mehr mit Umfragedaten spielen und wie viel größer die Lust auf neue datenbasierte journalistische Formen insgesamt ist. Aber es gab auch einen Haken: Durch die Fixierung auf das „Horse Race“ gehen Sendezeit und Zeitungsspalten verloren. Statt gründlicher Analyse über politische Ziele oder elementare Verschiebungen in der Zusammensetzung der Wähler gibt es kurzatmige Diskussion über Siegeswahrscheinlichkeiten, über zwei mutmaßliche Prozentpunkte mehr in Pennsylvania und drei weniger in Missouri.

Und so entstand die Idee für Signal & Rauschen: Den US-Elan für Zahlen und Umfragen wollen wir ein klein wenig nach Deutschland holen und mit Hintergründen zum Wahlforschungs-Business verknüpfen.

Drei unterschiedlich gewichtete Umfrageschnitte

Zahlen bitte: Wöchentlicher Umfragencheck bei radio eins Der schöne Morgen

Die Macht der Umfragen: Zusammenhang bei Krautreporter

Es geht hektisch zu im Wahlkampf: Zwei Prozent hoch. Ein Prozent runter. Umfragen sind überall – gerade so, als ob Wahlen ein Pferderennen wären. Die Befragungen geben uns die Illusion, schon vorher wissen zu können, wer hinterher gewinnt. Aber stimmt das wirklich? Nie war die Macht von Meinungsforschern größer, nie war gleichzeitig ihr Ruf schlechter. Mit unserem Demoskopie-Zusammenhang in Zusammenarbeit mit Signal & Rauschen bringen wir zur Bundestagswahl Licht ins Dunkel. Wir gehen den Fragen nach: Wie funktionieren diese Kristallkugeln, die weltweit die modernen Demokratien verändern? Wieso sind Umfragen so mächtig? Und wer profitiert von diesem Business? Zu den Artikeln

Artikelserie bei bento.de

Auf bento gibt’s immer die aktuellsten Zahlen, einen Wochenüberblick, welche Themen bei den Wählern ziehen und die Hintergründe zum Geschäft mit den Sonntagsfragen.